Flachwarzen behandeln und erkennen: Hilfe vom Online-Hautarzt

Jetzt ärztliche Hilfe bei Hautproblemen erhalten – Fotos hochladen, kurzen Fragebogen ausfüllen. Du erhältst direkt innerhalb von 24h eine Diagnose und Therapieplan von unseren HautärztInnen. Kein Videogespräch, kein Warten und ohne Termin.

Wonach suchst du?

Kurz erklärt: Flachwarzen erkennen und behandeln

  • Definition: Flachwarzen (auch Verrucae planae juveniles oder Planwarzen) sind durch Viren ausgelöste Warzen, die vor allem bei Kindern und Jugendlichen auftreten.
  • Symptome: Rundliche, wenig erhabene, hautfarbene Hautwucherungen, die sich meist im Gesicht oder an den Händen befinden. Sie verursachen bis auf gelegentlichen Juckreiz kaum Beschwerden.
  • Ursachen: Ansteckung mit humanen Papillomaviren (HPV) per Schmierinfektion.
  • Diagnose: Blickdiagnose. Bei unklarem Befund zusätzlich Gewebeprobe.
  • Therapie: Bei kosmetisch störenden Flachwarzen Behandlung mit Vitamin-A-Säure oder Salicylsäure. Es gibt auch die Möglichkeit zur invasiven Entfernung.
  • Prognose: Flachwarzen sind harmlos und bilden sich oft von selbst zurück.
  • Prävention: Eine Ansteckung kann man verhindern indem man Warzen abklebt und sie nicht anfasst oder aufkratzt. Zudem sollte man keine Handtücher und Rasierer teilen.
Wonach suchst du?

Symptome: Wie erkenne ich Flachwarzen?

Flachwarzen sind rundliche, wenig erhabene Hautwucherungen mit einem Durchmesser von ein bis zwei Millimetern. Sie sind derb und hautfarben mit einer stumpfen Oberfläche, auf der feine Punkte zu sehen sind. Sie befinden sich häufig im Gesicht, an den Händen (v.a. an Fingern und Handrücken) oder an den Schienbeinen. In der Regel verursachen sie bis auf gelegentlichen Juckreiz kaum Beschwerden. Einige Betroffene empfinden sie jedoch als kosmetisch störend und wollen sie daher entfernen.

Unsere FachärztInnen haben bereits viele PatientInnen mit Flachwarzen diagnostiziert und behandelt. Starte auch du bequem von zuhause mit der Behandlung bei doctorderma. Das geht ganz ohne langes Warten auf einen Termin.

Bilder von Flachwarzen

Diagnose: Wie diagnostizieren HautärztInnen Flachwarzen?

Die AnsprechpartnerInnen bei Flachwarzen sind DermatologInnen, die FachärztInnen für Hauterkrankungen. Diese erkennen Flachwarzen in der Regel auf den ersten Blick. Zusätzlich kann ein Auflichtmikroskop (Dermatoskop) als Hilfsmittel genutzt werden. In Ausnahmefällen, bei denen die Diagnose unklar ist, wird eine kleine Gewebeprobe entnommen und unter einem Mikroskop untersucht (Biopsie).

ICD-Code: B07

Ursache: Wieso bekommt man Flachwarzen?

Flachwarzen entstehen bei einer Infektion mit bestimmten Viren, den sogenannten humanen Papillomaviren (HPV). Sie werden per Schmierinfektion übertragen und können durch kleine Verletzungen und Risse in die Haut eindringen, wo sie die Vermehrung der Zellen anregen. Dadurch verdickt sich die Hornhaut, was als Warze zu sehen ist. Beim Aufkratzen der Warze werden Erreger frei und übertragen sich so leicht entlang von Kratzlinien auf andere Körperstellen. Die Infektion mit Papillomaviren wird durch ein geschwächtes Immunsystem begünstigt.

Therapie: Wie wird man Flachwarzen wieder los?

Da Planwarzen harmlos sind, müssen sie nicht zwingend entfernt werden. Falls du die Warzen jedoch als kosmetisch störend empfindest, gibt es einige Möglichkeiten, sie zu behandeln. Eine ist es, die Hornschicht der Warzen mit Salicylsäure oder Vitamin-A-Säure-haltigen Salben aufzulösen. Zusätzlich kann eine bestimmte Lichttherapie angewendet werden. Außerdem gibt es einige invasive Maßnahmen, beispielsweise:

  • Vereisen (Kryochirurgie)
  • Erhitzen mit elektrischem Strom (Elektrokoagulation)
  • Abtragen mit Kürette
  • Entfernung mittels Laser

Bei diesen invasiven Methoden besteht jedoch ein großes Rückfallrisiko und es bilden sich rasch neue Flachwarzen. Ein gängiges Hausmittel ist Apfelessig. Die Wirkung ist jedoch nicht wissenschaftlich bewiesen.

Flachwarzen im Gesicht oder an den Händen können kosmetisch störend sein. Starte daher noch heute mit der Behandlung bei doctorderma. Diagnose, Behandlungsplan und Privatrezept erhältst du von unseren FachärztInnen innerhalb von 24 Stunden.

Definition: Was ist eine Flachwarze?

Flachwarzen, die auch Planwarzen oder Verrucae planae juveniles genannt werden, sind durch humane Papillomaviren (HPV) ausgelöste Warzen. Sie treten vor allem bei Kindern und Jugendlichen auf. Man findet meist eine größere Anzahl von ihnen im Gesicht oder an den Händen. Flachwarzen sind harmlos und bilden sich in den meisten Fällen alleine zurück.

Prävention: Wie verhindere ich eine Ansteckung mit Flachwarzen?

Flachwarzen sind ansteckend. Es gibt jedoch ein paar Maßnahmen, mit denen du eine Ansteckung verhindern kannst. Zu diesen zählen:

  • Keine Handtücher und Rasierer mit anderen Menschen teilen.
  • Flachwarzen an exponierten Stellen locker mit einem Pflaster bedecken.
  • Flachwarzen nicht anfassen oder aufkratzen.

Prognose: Werde ich Flachwarzen wieder los?

Flachwarzen sind harmlos und bilden sich innerhalb von Monaten oder Jahren häufig von selbst zurück. In dem Fall schafft es das körpereigene Abwehrsystem (Immunsystem), sie zu bekämpfen und die Warzen kehren dann meistens nicht zurück. Ist das Immunsystem geschwächt, können die Warzen sehr hartnäckig sein. Auch nach einer Behandlung, insbesondere bei invasivem Vorgehen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass sie zurückkommen.

Keine Zeit viele Monate auf einen Hautarzt-Termin zu warten? 

Bei doctorderma erhälst Du schnelle Hilfe von unseren deutschen HautärztInnen: Diagnose und Therapie mit Privatrezept – ganz ohne Termin und innerhalb von 24 Stunden für nur 25€.

Mehr zu Warzen

hidden

Über den Autor

doctorderma.de ist ein Produkt der Cloud-Doctor.io GmbH

Sie erreichen unser Büro von Mo- Fr 09:00- 18:00 Uhr

Die Geschäftsführer

Dr. med. Christian Drerup
Marc Hoffmann

100% Digital Health.
Gemeinsam.

Lernen Sie uns kennen.

Cloud-Doctor.io GmbH
Christoph-Probst-Weg 4, HBC, 4.OG
20251 Hamburg