Diskrete Online-Diagnose & Behandlung von Balanitis

Jetzt ärztliche Hilfe bei Hautproblemen erhalten – Fotos hochladen, kurzen Fragebogen ausfüllen. Du erhältst direkt innerhalb von 24h eine Diagnose und Therapieplan von unseren HautärztInnen. Kein Videogespräch, kein Warten und ohne Termin.

Wonach suchst du?

Kurz erklärt: Eichelentzündung – Symptome, Diagnose und Therapie

  • Definition: Eine Balanitis bezeichnet eine Entzündung der Eichel des Penis. Eine Balanoposthitis ist die Entzündung von Eichel und Vorhaut. Umgangssprachlich wird der Begriff Balanitis für die Entzündung beider Areale verwendet.
  • Symptome: Schmerzen, Brennen, Rötungen und Schwellung der Eichel und Vorhaut.
  • Ursachen: Infektiöse und nicht-infektiöse Ursachen. Häufigster Grund ist mangelnde Hygiene. Unbeschnittene Männer haben ein erhöhtes Risiko an einer Balanitis zu erkranken.
  • Diagnose: Blickdiagnose, Abstrich, Kultur, Urintest-Streifen, bei wiederkehrenden Fällen kann eine Gewebeentnahme erfolgen.
  • Therapie: Schmerztherapie und lokale Therapie. In schweren Fällen Gabe von Antibiotika und Beschneidung.
  • Prävention: Angemessene Intimpflege, Schutz vor sexuell übertragbaren Erregern (Kondome).
Wonach suchst du?

Welche Beschwerden hat man bei einer Balanitis?

Meistens macht sich eine Balanitis durch eine schmerzhaft gerötete Eichel bemerkbar. Die Vorhaut kann ebenfalls entzündet und geschwollen sein. Das Zurückziehen der Vorhaut ist daher häufig erschwert. Manchmal treten ein Jucken, Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen auf. Oft leiden Betroffene an einem eitrigen Ausfluss aus dem Penis, dieser kann verschiedenfarbig und übelriechend sein.

Zudem gibt es einige zusätzliche Symptome, die auf die Ursache der Balanitis hindeuten können:

  • Genitalherpes: Es bilden sich Gruppierungen von kleinen Bläschen auf dem Penis. Häufig kommt es zu einer Schwellung der Leisten-Lymphknoten.
  • Genitalwarzen: Es bilden sich blumenkohlartige Wucherungen, häufig an der Basis der Eichel.
  • Syphilis: An dem Penis entsteht ein schmerzhaftes Geschwür mit einem harten Rand.
  • Pilzinfektion: Es kommt zu Rötungen oder weißlichen Verfärbungen am Penis, zudem können ein Juckreiz und Brennen auftreten.
  • Postinfektiöse Arthritis: Die Balanitis tritt häufig zeitgleich mit Entzündungen an Gelenken, Bindehaut und Harnröhre auf.
  • Chronische Eichelentzündung (Zoon-Balanitis): Es entstehen glatte, lackartige und rot-braune Stellen auf der Eichel. Tritt gehäuft bei Männern über 60 Jahren auf.

Bilder von Eichelentzündungen

Wie erkennen ÄrztInnen eine Balanitis?

ÄrztInnen der Wahl bei einer Balanitis sind HautärztInnen oder UrologInnen. Anfangs wird eine ausführliche Krankheitsgeschichte erhoben. Hierbei werden Beschwerden, Gewohnheiten bei der Intimpflege und andere Krankheiten erfragt. Im Anschluss wird eine körperliche Untersuchung durchgeführt. Bei dieser werden insbesondere die Eichel und Vorhaut untersucht und die Lymphknoten abgetastet. Besteht der Verdacht einer infektiösen Balanitis, wird ein Abstrich von der Eichel und dem Harnröhreneingang gemacht. Mit dem Abstrich kann man eine Kultur anlegen. Hiermit werden vorhandene Erreger herangezüchtet. Des Weiteren kann man einen Urin-Test durchführen, um bestimmte Erreger nachzuweisen. Ist die Ursache nach den bereits erwähnten Maßnahmen immer noch unklar, wird eine Gewebeentnahme (Biopsie) durchgeführt. Diese dient vor allem dem Ausschluss von Krebserkrankungen.

Sind dir Hautveränderungen an deinem Geschlechtsteil aufgefallen? Unser Fachärzte-Team von doctorderma kann eine Balanitis auf diskretem Weg online diagnostizieren, ganz ohne Termin oder Videogespräch.

ICD-Code: 48.1

Was sind die Ursachen?

Nicht-infektiöse Ursachen

Oft entsteht eine Eichelentzündung durch mangelnde Hygiene. Dadurch bildet sich eine Ansammlung von Talgdrüsensekreten, Hautzellen und Bakterien. Im Gegensatz dazu kann eine Eichelentzündung auch durch übertriebenes Waschen verursacht werden. Zudem kann sich die Eichel infolge einer Reizung oder allergischen Reaktion auf Medikamente, Duftstoffe oder Latex-Kondome entzünden.

Eine Entzündung der Eichel kann außerdem im Rahmen von anderen Erkrankungen auftreten. Hierzu zählen seborrhoische Dermatitis, Schuppenflechte (Psoriasis) und Pemphigus vulgaris (eine Autoimmunerkrankung). Die chronische Hauterkrankung Lichen sclerosus verursacht die Bildung von weißen Plaques an der Eichel und der Vorhaut. Im Verlauf bilden sich Narben, welche eine Verengung der Vorhaut (Phimose) verursachen. Das wiederum begünstigt die Entstehung von Infektionen. Des Weiteren kann sich die Eichel bei einer postinfektiösen Arthritis entzünden. Diese tritt oft 4 Wochen nach einem Magen-Darm- oder Harnwegsinfekt auf.

Infektiöse Ursachen

Die häufigsten Erreger einer Balanitis sind Pilze und Bakterien. Bei einer durch Bakterien oder Hefepilzen hervorgerufenen Scheidenentzündung können die Keime beim Geschlechtsverkehr auf den Penis übertragen werden. Eine Balanitis tritt ebenfalls im Rahmen von anderen Geschlechtskrankheiten auf. Häufige Erreger sind die Herpes simplex Viren und humanen Papillomaviren. Weitere sexuell übertragbare Krankheiten, die eine Balanitis auslösen können, sind Tripper (Gonorrhö) und Syphilis.

Wie behandelt man eine Balanitis?

Die Basistherapie von jeder Balanitis-Behandlung ist eine angemessene Intimpflege. Dazu gehört das tägliche Waschen des Intimbereiches und gutes Abtrocknen. Unterstützend können Umschläge oder Sitzbäder mit entzündungshemmenden Gerbstoffen verwendet werden. Eine lokale Balanitis-Behandlung ist häufig ausreichend. Gegen die Schmerzen helfen Paracetamol und Ibuprofen. Bei Fieber und Lymphknotenschwellung werden Antibiotika in Form von Tabletten verschrieben. Tritt eine Balanitis immer wieder auf, kann man eine Beschneidung in Erwägung ziehen. Bei dieser wird die Vorhaut des Penis operativ entfernt.

Bei einer Eichelentzündung genügt meistens eine äußere Behandlung. Je nach Erreger und Ursache werden Salben mit verschiedenen Wirkstoffen verwendet:

  • Gegen Bakterien wird eine Salbe mit dem Antibiotikum Metronidazol oder Gentamicin verschrieben.
  • Gegen Pilze wird das Antipilzmittel Clotrimazol verwendet.
  • Bei einer nicht-infektiösen Ursache wird eine Kortison-Salbe ausprobiert.

Mithilfe der richtigen Therapie, wirst Du die Balanitis schnell wieder los. Starte Sie jetzt die Behandlung bei doctorderma.

Was ist eine Balanitis?

Die Balanitis ist eine Entzündung der Eichel, also der Spitze des Penis. Bei gleichzeitigem Befall der Vorhaut spricht man von einer Balanoposthitis. Umgangssprachlich wird der Begriff Balanitis für die Entzündung beider Areale verwendet. Die Entzündung führt zu schmerzhaften Hautveränderungen an der Eichel. Auslöser für eine Balanitis sind u.a. eine Infektion, allergische Reaktion auf beispielsweise Hygieneartikel oder mangelnde Hygiene. Betroffen sind sowohl Kinder, als auch Erwachsene.

Welche vorbeugenden Maßnahmen gibt es?

Um eine Eichelentzündung vorzubeugen, kann man verschiedene Maßnahmen treffen:

  • Dusche regelmäßig und vermeide hierbei Seife! Für die Pflege der Eichel sind lauwarmes Wasser oder natürliche Öle (z.B. Olivenöl) ausreichend.
  • Wasche deine Hände gründlich und regelmäßig.
  • Benutze separate Handtücher und Hygieneartikel.
  • Wechsle regelmäßig deine (Unter-) Wäsche.
  • Vermeide das Tragen von sehr engen Hosen.
  • Schütze dich mit Kondomen vor sexuell übertragbaren Erregern.

Was sind Komplikationen?

Eine Balanitis sollte immer medizinisch abgeklärt werden. Wird diese weder diagnostiziert noch behandelt, können folgende Komplikationen auftreten:

  • Wiederkehrende Harnwegsinfekte, Blasen- oder Prostataentzündung
  • Probleme beim Wasserlassen
  • Verengte Vorhaut (Phimose)
  • Übergang in eine chronische Balanitis (Zoon-Balanitis)

Wichtig: Sollte sich die Eichelentzündung trotz richtiger Behandlung nicht bessern, kann dies auf einen bösartigen Prozess hinweisen. Die Veränderungen an der Eichel können eine Vorstufe einer Krebserkrankung sein. Daher ist es ratsam, eine Gewebeentnahme (Biopsie) durchzuführen.

Besteht eine Ansteckungsgefahr?

Ja, eine Balanitis kann ansteckend sein. Da sie u.a. von Bakterien, Pilzen und Viren verursacht wird, können die Erreger beim Geschlechtsverkehr auf SexualpartnerInnen übertragen werden. Solange die Entzündung nicht vollständig abgeheilt ist, sollte man auf Sex verzichten oder ein Kondom benutzen.

Wichtig: Sollte die Balanitis eine infektiöse Ursache haben, ist die Mitbehandlung von SexualpartnerInnen ratsam.

Was sind Risikofaktoren?

Am häufigsten tritt eine Balanitis bei unbeschnittenen Männern auf. Weitere Faktoren, die die Entstehung der Erkrankung begünstigen sind:

  • Schlechte Intimpflege
  • Verengte Vorhaut (Phimose)
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • Übergewicht
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)

Wann sollte ich zum Arzt?

Bei entsprechenden Beschwerden empfiehlt sich ein frühzeitiger Arztbesuch, da die Balanitis chronisch werden kann. Generell sollte man Hautveränderungen an der Eichel und im Intimbereich immer medizinisch abklären lassen. Häufig verbessert eine frühe Diagnose und Behandlung die Prognose.

Ist dir der Arztbesuch unangenehm? Starte jetzt die Behandlung mit doctorderma. Unsere FachärztInnen können eine Balanitis diskret mittels Online-Diagnose erkennen und dich bei weiteren Schritten unterstützen.

Kann eine Balanitis bei Kindern auftreten?

Ja, eine Balanitis kommt bei Kindern nicht selten vor. Häufig sind Jungen im Kindergartenalter betroffen, da ihre Vorhaut noch zum Teil mit der Eichel verklebt ist. Dadurch lässt sie sich nicht vollständig zurückziehen und man kann die Eichel schlecht reinigen. Da die Entzündung Schmerzen verursacht, fällt sie bei Kindern oft auf, wenn sie beim Wasserlassen weinen. Um Schmerzen zu meiden, halten sie häufig ihren Urin zurück (Harnverhalt). Bei Kindern ist eine tägliche und konsequente Intimpflege bei zurückgezogener Vorhaut von den Eltern durchzuführen. Ist die Vorhaut verengt, sollte sie nur in Absprache mit dem Kinderarzt zurückgezogen werden. Da dies schmerzhaft sein kann, wird oft eine betäubende Salbe verschrieben.

Wichtig: Es ist normal, dass die Vorhaut sich bei Kindern bis zum 3. Lebensjahr nicht zurückziehen lässt!

Keine Zeit viele Monate auf einen Hautarzt-Termin zu warten? 

Bei doctorderma erhälst Du schnelle Hilfe von unseren deutschen HautärztInnen: Diagnose und Therapie mit Privatrezept – ganz ohne Termin und innerhalb von 24 Stunden für nur 25€.

Weitere Erkrankungen im Genitalbereich

hidden

Über den Autor

doctorderma.de ist ein Produkt der Cloud-Doctor.io GmbH

Sie erreichen unser Büro von Mo- Fr 09:00- 18:00 Uhr

Die Geschäftsführer

Dr. med. Christian Drerup
Marc Hoffmann

100% Digital Health.
Gemeinsam.

Lernen Sie uns kennen.

Cloud-Doctor.io GmbH
Christoph-Probst-Weg 4, HBC, 4.OG
20251 Hamburg